Liebe Leserinnen und Leser von ADxS.org, bitte verzeihen Sie die Störung.

ADxS.org benötigt in 2022 rund 12.500 €. In 2021 erhielten wir Zuwendungen Dritter von 5.043,56 €. Leider spenden 99,7 % unserer Leser nicht. Wenn alle, die diese Bitte lesen, einen kleinen Beitrag leisten, wäre unsere Spendenkampagne für das Jahr 2022 nach einigen Tagen vorbei. Dieser Spendenaufruf wird 3.000 Mal in der Woche angezeigt, jedoch nur 10 Menschen spenden. Wenn Sie ADxS.org nützlich finden, nehmen Sie sich bitte eine Minute Zeit und unterstützen Sie ADxS.org mit Ihrer Spende. Vielen Dank!

Seit dem 01.06.2021 wird ADxS.org durch den gemeinnützigen ADxS e.V. getragen. Spenden an den ADxS e.V. sind steuerlich absetzbar (bis 100 € genügt der Überweisungsträger als Spendenquittung).

100€ von 12.500€ - Stand 08.01.2022
0%
Header Image
Gesamtliste der AD(H)S-Symptome nach Erscheinungsformen

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis ausklappen
Inhaltsverzeichnis einklappen
Das Projekt ADxS.org
Symptome
Folgen
Neurologische Aspekte
CRH
Behandlung und Therapie
Änderungshistorie
Suche

Gesamtliste der AD(H)S-Symptome nach Erscheinungsformen

Dieser Beitrag wurde im Juni 2020 grundlegend überarbeitet.

Die in diesem Kapitel dargestellte Gesamtliste aller AD(H)S-Symptome ist von den Symptomen der diagnostischen Leitlinien nach DSM oder ICD zu unterscheiden.
DSM und ICD konzentrieren sich auf die diagnostisch relevanten Symptome, also diejenigen, die (hier:) AD(H)S besonders gut von anderen Störungsbildern unterscheiden. Dies erweckt zuweilen das Missverständnis, dass die von DSM oder ICD genannten Symptome die einzigen möglichen AD(H)S-Symptome wären.
Nachfolgend werden alle Symptome dargestellt, die durch AD(H)S originäre verursacht werden können. Diejenigen Symptome, die zu denjenigen von DSM und ICD hinzutreten, können originär aus AD(H)S resultieren, aber auch aus anderen Störungsbildern .
Beispiel: schnelleres Autofahren ist bei AD(H)S eines der häufigsten Symptome. Es ist jedoch wenig AD(H)S-spezifisch. Es tritt häufig auch bei Menschen in (hypo)manischen Zuständen oder mit bestimmten Persönlichkeitsstörungen, wie z.B. das Gefühl, schneller fahren zu dürfen als andere oder über dem Gesetz zu stehen, auf. Ein Symptom alleine ist daher nicht aussagekräftig.
Welche Symptome bei AD(H)S besonders hervortreten ist auch unter Experten umstritten.1

Die nachfolgende Liste der insgesamt bei AD(H)S möglichen Symptome steht daher in einem von DSM und ICD abweichenden Diagnostikkontext. Die Diagnose von AD(H)S erfolgt nicht dadurch, dass eine spezielle Art von Symptomen vorliegt (kategorial), sondern durch die Menge der zutreffenden Symptome und deren Intensität (dimensional).23 Die Symptome müssen über einen längeren Zeitraum und in mehreren Lebensbereichen auftreten und vor dem 12. Lebensjahr erstmals sichtbar geworden sein.

In Bezug auf die 18 von Barkley genannten Symptome:4

  • Nichtbetroffene haben im Schnitt 1 bis 2 der 18 von Barkley genannten Symptome oft, also rund 5 %.
  • AD(H)S-Betroffene haben im Schnitt 12 der 18 der genannten Symptome oft, also rund 66 %.
  • Kaum ein Betroffener hat alle Symptome “oft”, und es ist kaum typisierbar, welche Symptome gehäuft gemeinsam auftreten.

In Bezug auf die 35 in unserem ADxS.org-Online-Symptomtest Version 2 genannten Symptome

  • Nichtbetroffene haben im Schnitt 9 der 35 genannten Symptome oft, also rund 26%.
  • AD(H)S-Betroffene haben im Schnitt 26 der 35 der genannten Symptome oft, also rund 74 %.
  • Kaum ein Betroffener hat alle Symptome “oft”, und es ist kaum typisierbar, welche Symptome gehäuft gemeinsam auftreten.
  • Würden* die Testergebnisse kategorial danach beurteilt, ob mehr als (9+26)/2 = 17,5 Symptome erreicht werden, würden* 94 % aller Probanden, die bereits eine ärztliche AD(H)S-Diagnose hatten, richtig erkannt.
    *Die Testergebnisse werden jedoch dimensional ausgegeben und nicht als einfaches ja/nein-Ergebnis.
    AD(H)S-Online-Tests

In Bezug auf die 42 in unserem ADxS.org-Online-Symptomtest Version 3 genannten Symptome:

  • Nichtbetroffene haben im Schnitt 12 der 42 genannten Symptome oft, also rund 28 %.
  • AD(H)S-Betroffene haben im Schnitt 30 der 42 der genannten Symptome oft, also rund 72 %.

Die Darstellung dieser Seite ist kein Diagnoseinstrument. Hierfür wäre eine Gewichtung der aufgelisteten Symptome erforderlich, sowie die Ermittlung von Vergleichswerten, wie häufig ein Symptom bei AD(H)S auftritt und wie viele Symptome gemeinsam häufig bei einem Menschen auftreten müssen, um einen Hinweis auf ein Vorliegen von AD(H)S geben zu können.

Wichtiger als für die Diagnostik ist die Kenntnis aller möglicher Symptome von AD(H)S für Therapeuten und Betroffene selbst.

Eine wunderbar unterhaltsame und sympathische Sammlung von Berichten Betroffener über AD(H)S-typische Verhaltensweisen findet sich im Forum ADHS-Anderswelt (im Archiv der Waybackmachine).5

Weitere häufig auftretende Symptome stammen nicht aus AD(H)S selbst, sondern aus Störungen, die häufig zusammen mit AD(H)S auftreten, sogenannte typische Komorbiditäten.
Näheres hierzu auf der Seite AD(H)SKomorbidität und den Unterseiten zu einzelnen Komorbiditäten.

Etliche Symptome können originär aus AD(H)S und ebenso originär aus anderen psychischen oder körperlichen Störungen resultieren. Um zu bestimmen, ob ein Symptom aus AD(H)S oder einer anderen Störung resultiert, bedarf es einer Differentialdiagnostik.
Näheres hierzu auf der Seite Differentialdiagnostik bei AD(H)S und den Unterseiten zu einzelnen Differentialdiagnosen.

Die Darstellung dieser Seite ist kein Diagnoseinstrument. Hierfür wäre eine Gewichtung der aufgelisteten Symptome erforderlich, sowie die Ermittlung von Vergleichswerten, wie häufig ein Symptom bei AD(H)S auftritt und wie viele Symptome gemeinsam häufig bei einem Menschen auftreten müssen, um einen Hinweis auf ein Vorliegen von AD(H)S geben zu können.
Einen Hinweis auf ein mögliches AD(H)S anhand der Anzahl bestehenden Symptome liefert unser Onlinetest unter
AD(H)S-Online-Tests und Umfragen.

Diese Seite wurde am 15.01.2022 zuletzt aktualisiert.